Emseea Topfenguglhupf: Rezept zum Nachbacken

Einmal ein etwas anderer Guglhupf. Herrlich saftig und gleichzeitig flaumig, Erfrischend zitronig. Und obwohl einiges davon in diesem Topfenguglhupf steckt, wahrlich kein sprichwörtlicher "Topfen". Vielmehr ein Kuchengenuss, der Lust auf mehr macht. Hier das einfache und vielleicht gerade deshalb umso bessere Rezept zum Selbermachen... 

Emseea Topfenguglhupf

Nach der erstmaligen Präsentation dieses köstlichen Kuchens im Gasthaus liegt übrigens der Verdacht nahe, dass dieser Topfenguglhupf bald ziemlich weit vorne auf der internen Emseea-Kuchenrangliste zu finden sein wird. Den Gästen hat der Guglhupf jedenfalls ausgezeichnet.geschmeckt. Fortsetzung folgt bestimmt schon demnächst...

Zutaten für Emseea Topfenguglhupf

  • 5 Eier
  • 250 g Staubzucker
  • 250 g (weiche) Butter
  • 250 g Topfen
  • 250 g Mehl
  • 1 ungespritzte Zitrone (für den Abrieb)
  • 25 g Maisstärke (Maizena)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver

Zubereitung

Für den Teig zuerst einmal die Butter bei Raumtemperatur weich werden lassen. Eier trennen und Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen. Dann in dieser Reihenfolge:.

  • Eidotter mit der weichen Butter schaumig rühren und den Abrieb der Bio-Zitrone dazugeben. Am einfachsten geht das Abreiben der Zitronenschale mit einem Wellenschliff-Messer.  
  • Staubzucker und Vanillezucker hinzugeben und alle Zutaten mit dem Mixer gut verrühren. 
  • Löffelweise den Topfen einrühren
  • Jetzt das Mehl mit der Maisstärke und dem Backpulver versieben und zum Teig dazugeben. Alles ausgiebig mixen.
  • Zum Schluss den steif geschlagenen Schnee unterheben und den ziemlich festen Teig in der befetteten und bemehlten Guglhupfform gleichmäßig verteilen.
  • Die Guglhupfform auf der mittleren Schiene ins vorgeheizte Backrohr schieben und etwa 55 Minuten bei 180 Grad goldgelb backen. 
  • Topfenguglhupf aus dem Ablauf der Backzeit aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen. Wenn der Kuchen ausreichend kalt ist, aus der Guglhupfform stürzen - und über den gelungenen Kuchen freuen;) 
  • Den kalten Kuchen erst vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen. Dass der Topfenguglhupf auch mit einer beliebigen Glasur verziert werden kann, versteht sich übrigens von selbst. Der eigenen Fantasie sind beim Kuchenbacken jedenfalls keine Grenzen gesetzt.
Emseea Topfenguglhupf
Emseea Topfenguglhupf
Emseea Topfenguglhupf
Emseea Topfenguglhupf
Emseea Topfenguglhupf
Emseea Topfenguglhupf

 TIPP!  Zu fast jedem Kuchen passt eine Vanilleeiskugel oder jedes beliebige andere Eis - und natürlich auch zu diesem Guglhupf. Wer Lust und Laune hat UND ergänzend zum zitronigen Geschmack des Topfenguglhupfs auch noch ein erfrischendes Eis genießen möchte - nur zu! Beim Emseea ist praktisch immer ein passendes Eis vorrätig.

Gutes Gelingen!