Emseea Nusstorte mit Kaffeebuttercreme - Rezept zum Nachbacken

Hier das seit mehreren Generationen überlieferte Hausrezept der Emseea Nusstorte mit Kaffeebuttercreme. Eine Torte wie zu Omas Zeiten, bei der auf jedwede Spompanadeln verzichtet wird - und wahrscheinlich genau deshalb so unvergleichlich gut schmeckt...

Zutaten

Für die Tortenmasse

  • 8 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Eiklar
  • 180 g Nüsse
  • 30 g Brösel
  • 1 Prise Backpulver

Für die Kaffeebuttercreme

  • 250 g Butter
  • 125 g Staubzucker
  • 1 Ei

Zubereitung 

Für die Nusstorte Eier trennen. Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Eidotter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nüsse, Brösel und Backpulver vermengen und mit Mixer einrühren. Schnee unterheben. 

Backofen auf 150° vorheizen. Den Teig in eine gefettete (mit z.B. Rama) und mit Mehl bestaubte Tortenform füllen. Zuerst 15 Minuten bei 150°, dann 25 Minuten bei 170° goldgelb backen. 

Für die Kaffeebuttercreme einen starken Kaffee (z.B. Mokka oder Löskaffee) zubereiten und auskühlen lassen. Die weiche (Zimmertemperatur) Butter zerkleinern und in einer Schüssel mit dem Staubzucker schaumig rühren. Dann das Ei dazugeben und nochmals stark verrühren. Kalten Kaffee nach Geschmack einrühren. 

Ausgekühlte Nusstorte in der Mitte durchschneiden, mit der Hälfte der Kaffeebuttercreme bestreichen und Torte wieder zusammensetzen. Restliche Creme oben und rund um den Tortenrand glatt verstreichen. Fertige Torte kühl stellen.   

 Übrigens:   Diese Torte schein jeden Tag, den sie steht, noch besser zu werden. Allerdings steht sie nur sehr selten länger als einen Tag...

Gutes Gelingen!

Originalfotos folgen...