Emseea Karottentorte mit Zitronenglasur - Rezept zum Nachbacken

Wer einmal einen wirklich saftigen Kuchen haben möchte, kommt an dieser einfachen, aber umso besseren Karottentorte einfach nicht vorbei. Oder an diesem Karottenkuchen, wenn der Tortenteig statt in einer runden Springform in einer Kastenform gebacken wird.

Emseea Karottentorte mit Zitronenglasur

Beim Emseea wird der mit Zitronenglasur überzogene Kuchen jedenfalls als Torte serviert. Schaut unserer Meinung nach etwas "gusterliger" aus, was allerdings wiederum nichts mit dem unvergleichlichen Geschmack zu tun hat.

Aber egal, ob Kuchen oder Torte - hier das empfehlenswerte Rezept zum Nachbacken...

Zutaten

Für die Tortenmasse

  • 5 Eier
  • 180 g Staubzucker
  • 60 ml Öl
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g geriebene Mandeln
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • 200 g geriebene Karotten

Für die Zitronenglasur

  • ca. 200 g Staubzucker
  • Saft einer Zitrone
  • 2 TL heißes Wasser

Zubereitung der Karottentorte

Für die Karottentorte Eier trennen. Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Karotten schälen und fein reiben. Eidotter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Unter ständigem Rühren langsam das Öl zufügen und gut mixen. Mandeln mit Haselnüssen und Backpulver mischen und unterheben. Geriebene Karotten einrühren. Zum Schluss den steif geschlagenen Schnee unterheben.

Backofen auf 175°C vorheizen. Kleine Tortenspringform mit z.B. Rama einfetten und mit Mehl bestauben. Karottentortenteig in Tortenform füllen und ca. 45 Minuten mit Ober-/ Unterhitze goldgelb backen. Unbedingt Nadelprobe machen. Wenn noch Teig auf der Stricknadel kleben bleibt, noch einige Minuten weiterbacken. Torte herausnehmen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Warum eine kleine Springform? Weil in einer großen Springform die Torte zu niedrig wird - jedenfalls nach unseren Vorstellungen. Und bei einer größeren Teigmenge steigt das Risiko, dass die Torte in der Mitte speckig bleibt. Am besten einfach selbst ausprobieren, was passiert, wenn... 

Für die Zitronenglasur den Staubzucker mit dem Zitronensaft und zwei Teelöffeln heißem Wasser cremig rühren. Bei Bedarf noch mehr Staubzucker hinzufügen - bis die Glasur dickflüssig ist und eine streichfähige Konsistenz hat.

Die ausgekühlte Karottentorte rundherum mit der Zitronenglasur bestreichen - geht ganz einfach mit einem Silikonpinsel. Die Glasur kann aber natürlich auch auf die Torte gegossen und mit einem Messer gleichmäßig verteilt werden. 

 Übrigens:   Die Zitronenglasur kann statt mit heißem Wasser auch mit einem Eiklar angerührt werden. Wir vom Emseea machen alles möglichst einfach - daher machen wir die Zitronenglasur ohne Eiklar. Die Glasur wird dadurch zwar nicht ganz so weiß, schmeckt dafür aber umso zitroniger...

Gutes Gelingen!

Rezept für Emseea Karottentorte mit Zitronenglasur

Schon gewusst, dass es beim Emseea eine heimliche Kuchen-Rangliste gibt? Wenn einem Mehlspeistiger ein bestimmter Kuchen oder eine Torte ganz besonders gut geschmeckt hat, kann das gerne bei den Wirtsleuten deponiert werden. Der Kuchen  mit den meisten positiven Kritiken kommt dann auf diese wirtshausintere Kuchenrangliste - und vielleicht gibt es dann bald wieder einmal den ganz persönlichen Lieblingskuchen.

Tipp: Jeden Freitag gibt es beim Emseea einen speziellen hausgemachten Kuchen - oder eine Torte. Wie lange es dann die Hausmehlspeise gibt, hängt von den Gästen ab. Am besten gleich am Freitag bei den Wirtsleuten nach dem aktuellen Kuchen erkundigen - und ausprobieren. Es soll nämlich schon vorgekommen sein, dass ein  Kuchen schon nach ein paar Stunden ausverkauft war... 

Es ist übrigens etwas schade, dass die Karottentorte immer ziemlich schnell "weg" ist. Dieser saftige Kuchen wird nämlich normalerweise mit jedem Tag noch besser...