Gastgarten und Hausbänke

An schönen Sommertagen zieht es beim Emseea viele Gäste in den großen Gastgarten, wo unter der großen Linde oder unter den blauen Hofbräu-Sonnenschirmen genug schattige Plätze zum Verweilen einladen. So viele, dass bei Bedarf sogar eine ganz Autobus-Reisegruppe locker einen der alten Biergartenstühle in Beschlag nehmen kann.  

Gastgarten mit Knittelbahn beim Gasthaus zur Ebensee

Wenn es wirklich heiß ist, gehört zwar unsere alte Gaststube zu den angenehm kühlen  Orten, trotzdem ist das kein Vergleich zu einer gemütlichen Jause im Freien. Die fünf verschiedenen offenen Biere, die es beim Emseea gibt, schmecken im einladenden Biergarten jedenfalls mindestens genauso gut wie im Wirtshaus drinnen - wenn nicht sogar noch um eine Spur besser.

Gastgarten INFO

  • Sitzplätze: ca. 70
  • Biergarten-Garnituren wie früher
  • Linde als Schattenspender
  • Es darf geraucht werden

Reservierung (für größere Gruppen) online,  unter 06133 40120 oder einfach vorbeischauen

ZUR BILDERGALERIE

Besonders stimmig und gemütlich wird's beim Emseea nach Sonnenuntergang, wenn die Nachtbeleuchtung im Gastgarten eingeschaltet wird - für Kenner übrigens ein schon von Weitem sichtbares Zeichen, ob momentan auch draußen bedient und serviert wird oder eher doch nicht.

Vor allem dann, wenn das Wirtshaus drinnen ziemlich voll ist, kann es nämlich auch schon einmal vorkommen, dass die Wirtsleute nicht auf zwei Kirtagen tanzen können und daher die Gartenbeleuchtung sicherheitshalber erst gar nicht aufgedreht haben.

Um ein allfälliges Nichtbedientwerden zu vermeiden, sollte im Zweifelsfall aber vor dem Niedersitzen im Dunklen vielleicht einfach kurz im Wirtshaus nachgefragt werden. Möglicherweise wird ja doch eine Ausnahme gemacht...

Unsere beliebten Hausbänke

Ob die massiven Holz-Häusbänke mit den genauso wuchtigen Holztischen links und rechts vom Wirtshaus-Eingang zum Gastgarten gehören oder doch eher die "verlängerte Gaststube" darstellen, ist wie die berühmte Frage, ob ein Wasserglas halb voll oder halb leer ist.

Aber wie auch immer die gerne besetzten Bänke betrachtet werden, gemütlich ist es dort in jedem Fall. Und auch interessant... Sieht man doch von den Hausbänken aus ziemlich gut,  wen es gerade zu Fuß, mit dem Auto oder per Drahtesel zum Emseea treibt.

Was die "ungetrübte Gemütlichkeit" im Bereich der Hausbänke betrifft, gibt es allerdings eine kleine Einschränkung: Ab 22:00 Uhr sollte es der allgemeinen Nachttruhe wegen und im Speziellen, um unsere lieben Nachbarn nicht zu stören, bei Bedarf ein bisschen ruhiger werden.

Etwas lautere Runden sollten daher ab zehn Uhr abends lieber in die alte Gaststube übersiedeln und dort nach Lust und Laune weiter ihren Besuch beim Emseea genießen. Damit niemand darauf vergisst, zu gegebener Zeit die Lautstärke entsprechend zurückzudrehen, sind im Wirtshaus an den gut sichtbaren Stellen übrigens entsprechende Hinweise zu finden..

Radlfahrer willkommen

Im Gasthaus zur Ebensee machen nämlich gerne auch Radfahrer halt, um nach einer mehr oder weniger ausgiebigen Radtour in der wunderschönen Umgebung von Ebensee am Traunsee  beim Emseea einzukehren und dort den Tag vielleicht bei einem süffigen Radler ausklingen zu lassen.

Mit dem Radl kommen allerdings auch recht viele Ebenseer zum Emseea - und zwar nicht nur, weil diese so vernünftig sind, sondern weil im salzkammergütlichen  Ebensee generell sehr viele Leute auf das praktische Fortbewegungsmittel setzen.

  • Wer einmal durch den Salinenort gestreift ist, wird jedenfalls irgendwann einmal auch bemerkt haben, dass es zu bestimmten Zeiten auf den Straßen nur so wimmelt vor Fahrradfahrern.

Da kommen einem zweirädrige und mit allerhand Einkaufstaschen bepackte Gefährte entgegen, die nicht selten ob der schweren Last geschoben werden müssen. Die meisten Jugendlichen flitzen sowieso gerne mit dem Rad von A bis Z. Und Rad fahrende Sportler gibt es in Ebensee auch zuhauf. 

Treffen einmal alle in die Pedale tretenden Radfahrer gleichzeitig im Ort aufeinander, erinnert das dann den einen oder anderen durchaus an ziemlich chinesische Verhältnisse - und nicht umsonst wird Ebensee in diesem Fall gerne schmunzelnd als Shanghai vom Salzkammergut bezeichnet.

Was das Fahrradfahrer-Aufkommen betrifft, verwandelt sich Ebensee oft ins Shanghai vom Salzkammergut

Dass der Emseea ein radfahrerfreundliches Wirtshaus ist, kann man übrigens ganz leicht an den zahlreichen Fahrradständern erkennen. Wobei die ganz Vernünftigen gar nicht so selten auch das Radl beim Emseea stehen lassen und sich doch lieber zu Fuß auf den Nachhauseweg machen...

Nicht vergessen! Bahn zum Knittelwerfen

Wer will, kann beim Emseea aber auch Knittelwerfen - oder HÖZL'N, wie der gemeine Emseea zu sagen pflegt. Was das genau ist und wie man sich dabei unterhalten kann, steht auf einer eigenen Infoseite Knittelbahn - unsere Bahn zum Knittelwerfen.

Bilder-Galerie Gastgarten

Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Knittelbahn beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea
Gastgarten beim Emseea

TIPP: Wie schon oben kurz angedeutet, kann der Emseea auch gerne von Reisebusunternehmen angefahren werden. Im  Wirtshaussaal gibt es für solche Reisegruppen ohnehin genug Platz, wenn das Wetter mitspielt, freuen sich die Gäste nach einer Busfahrt aber doch vielleicht eher auf einen gemütlichen Gastgarten-Sitzer.

In jedem Fall sollten größere Gruppen rechtzeitig anfragen und die benötigten Plätze reservieren...

Zur Reservierungs-Anfrage

Emseea-Räumlichkeiten drinnen